Velotour in Norddeutschland

10. - 25. 8. 2002

Zwei Wochen lang radelten wir von Oelde bis an die Nordseeküste und weiter nach Hamburg. Zur Erholung von einer anstrengenden Hochzeitsfeier verbrachten wir noch 3 Tage auf Wangerooge. Zum Glück hatten wir das Wetter insofern auf unserer Seite, dass es beim Velofahren nicht regnete. Dafür hatten wir aber streckenweise mit zermürbendem Gegenwind zu kämpfen.

Beim Umsteigen in Dortmund. Die wasserdichten Taschen waren zum Glück unnötig.
Daheim in Oelde vor dem Start der ersten Etappe.
Noch ist die Ems nicht von den Gezeiten beeinflusst. Ein paar Kilometer flussabwärst dann schon.
Idylle pur hinterm Deich.
Das glückliche Hochzeitspaar - Vera und Nils - empfangen die Glückwünsche.
Wangerooge: eine der ostfriesischen Inseln und zum Glück autofrei.
Die Dünen laden zum Verweilen ein.
Was es da wohl leckers zu Essen gibt? Das Zelt verdiente aufgrund seiner Grösse nur einen Stern, die restlichen 4 gab es aber für die Lage: direkt in den Dünen, keine 100 vom Strand entfernt.
Das Geheimnis ist gelüftet. Porridge, aber immerhin warm.
Bei der Wanderung im Watt. Wohl noch zu Beginn, denn später ...
... sah es dann so aus. Und das soll gesund sein???
Grossstadtgefühle und Erinnerungen an die Bundeswehr. Hamburg mit der Speicherstadt ...
... und vor dem Rathaus.